Dieser Artikel wurde von einem echten Menschen erstellt, ohne AI. Wenn die Information hilfreich für dich ist, dann: Zeig' ein bisschen Liebe! Du findest hier Partnerlinks zu empfohlenen Produkten. Diese sind als Partnerlinks oder mit einem * gekennzeichnet.

Schienbeinschoner für Kickboxen, Muay Thai & MMA: Kaufempfehlung

Einführung: Schienbeinschoner im Kickboxen & Kampfsport

Ohne Schienbeinschützer kein vollwertiges Kampfsporttraining, das gilt umso mehr beim Sparring. Nach Boxhandschuhen sind die Schienbeinschoner für Kickboxen und Muay Thai die wichtigste Anschaffung. Dabei geht es nicht nur um den Schutz für das eigene Schienbein, sondern auch um den Schutz des Trainingspartners beim Thaiboxen und anderen Kampfsportarten. 

Die besten Kampfsport Schienbeinschoner: Kickboxen, Muay Thai, MMA 

Bei Kampfsportveranstaltungen sieht man schnelle Kicks ohne Protector, zumeist Knochen auf Muskel, manchmal Knochen auf Knochen. Wenn es im Wettkampf zur Sache geht, ist das in Ordnung, aber kein Profisportler würde seine Trainingseinheiten ohne Polsterung absolvieren. Also sollten Einsteiger das erst recht nicht. 

Wer bei MMA, Muay Thai und Kickboxen Schienbeinschoner trägt, schützt zunächst einmal sich selbst. Nur so ist es möglich, Kicks gezielt und mit der entsprechenden Power zu setzen. Der Gegner wiederum (der hoffentlich auch Schoner trägt) ist ebenfalls vor der vollen Härte der Knochen geschützt. 

Wer ohne Schoner zum Kickboxing kommt, kann meist nur bedingt teilnehmen und muss auf viele Übungen verzichten und kann gegebenenfalls nicht so hart kicken. 

Muay Thai Kickboxen

Die Rolle der Schienbeinschoner für Kickboxen, Muay Thai und MMA

Im Mixed Martial Arts Training werden ausschließlich Stoff Schienbeinschützer verwendet. Zugunsten der Beweglichkeit verfügen diese über keinen Spannschutz und man kann sie  von Adidas, Benlee oder Venum recht günstig kaufen. Dennoch sollten es auf jeden Fall für den Kampfsport konzipiert sein. Die Schützer vom Fußball reichen hier definitiv nicht aus! Diese verrutschen schnell und genau das will man im Bodenkampf vermeiden. 

Muay Thai Schienbeinschoner für Kickboxen oder Thaiboxen sind zumeist aus Schaumstoff, Kunstleder oder echtem Leder. Für den Einsteiger macht es dabei keinen großen Unterschied, ob er ein Premium-Modell von King Pro Boxing oder Fairtex kauft oder sich für die günstigeren Venum Schienbeinschoner entscheidet. Meine erste Wahl wäre immer ein Modell aus Schaumstoff, bis man sich darüber im Klaren ist, wie lange und intensiv man den Sport betreiben will. 

Kickbox Schienbeinschoner verfügen immer über einen Spannschutz. Das ist beim Kickboxen und Muay Thai unumgänglich und keine Option. Manchmal dient dieser Fußschutz auch als Knöchelschoner, wenn er seitlich heruntergezogen ist. Das wiederum ist optional und nicht zwingend notwendig.

Worauf beim Kauf achten?

Gute Schienbeinschützer zu kaufen, ist eigentlich gar nicht so schwierig. Man muss nur den Einsatzzweck kennen (s.o.) und dann folgende Kriterien beachten:

Passform und Größe

Die Länge der Schienbeinschützer muss passen und zwar auf den Unterschenkel. Die Ausrüstung also nicht nach Körpergröße oder Alter auswählen, wie bei einigen Herstellern empfohlen, sondern ausschließlich nach der Länge der Schienbeine

Hierfür, am besten im Sitzen, beide Unterschenkel vermessen, von der Mitte des Fußgelenks bis zur Patellasehne, unterhalb der Kniescheibe. Es ist wichtig, beide Schienbeine zu vermessen, da diese tatsächlich nicht immer gleich lang sind. Gibt es einen Unterschied, wird das kürzere Bein als Ausgangswert festgelegt. 

Mit diesem Wert lässt sich auch aus dem Internet ein passender Artikel bestellen, da hier bei guten Anbietern immer die Schienbeinlänge mit angegeben ist, manchmal allerdings nur in Inch – in diesem Fall den gemessenen Wert mit 2,54 multiplizieren

Schienbeinschoner
Die Schoner sollten so lang sein, wie das Schienbein und nicht über die Gelenke gehen.

Der Schienbeinschutz im Kampfsport deckt die gesamte Tibia ab, von der Patellasehne bis zum Fußgelenk. Über die Kniescheibe sollte der Schutz nicht reichen, im Zweifelsfall eine Nummer kleiner kaufen. 

Befindet man sich genau zwischen zwei Größen, sollte die kleinere gewählt werden. Ein Zentimeter weniger Schutz ist zu verschmerzen, zu große Schienbeinschützer sehen hingegen schnell klobig aus und fühlen sich auch so an. Gerade beim Muay Thai sollte der Schützer nicht bei Kniestößen stören. 

Der Schutz für den Fuß geht dann idealerweise leicht über das Zehgelenk hinaus. Der Fuß selbst ist in den genannten Kampfsportarten keine Trefferfläche, dennoch ist Schutz wichtig. Wer schon mal ein paar Tritte in einer echten Sparringsituation gesetzt hat, der weiß, dass Treffer mit dem Fuß nicht immer zu vermeiden sind. 

Die Auswahl nach der Schienbeinlänge festzulegen, bedeutet natürlich auch, dass die Maße des Fußschutzes nicht immer 100 % passen. Solange der Fußprotektor nicht weit über die Zehen selbst hinausgeht, ist das irrelevant. 

Shin Guards für Kampfsport haben serienmäßig zwei Klettverschlüsse, von denen einer oberhalb der Wade angebracht werden sollte, sodass vorne die Oberkante des Schutzes bis unter das Knie reicht. Die Wade sollte dann verhindern, dass der Schutz während des Trainings herunterrutscht. Vorher natürlich durch die Fußschlaufen schlüpfen und diese an der Achillessehne und unter dem Fuß fixieren, hinterher wird’s ein bisschen schwierig.

Material und Haltbarkeit

Wer seine ersten Kickboxschoner kauft, benötigt kein Echtleder aus dem gehobenen Muay Thai Shop. Meine Erfahrung ist, dass Einsteiger, die mit Premiummaterial zu ihren ersten Trainingseinheiten auflaufen, eher ein wenig schräg angesehen werden. 

Die meisten Schienbeinschützer in der unteren und mittleren Preiskategorie sind, wie gesagt, aus PU-Schaum und Kunstleder. Für beides haben die Hersteller relativ kreative Namen entwickelt, wie „Skintex-Leder“, „Maya-Hide-Leder“, „Eva-Lution-Schaumstoff“, usw. Im Grunde handelt es sich hierbei immer um Versuche, den Schienbeinschonern einen möglichst hohen Tragekomfort mit gleichzeitig hoher Schockabsorption zu verpassen. 

Wer bei einschlägigen Herstellern MMA oder Muay Thai Schienbeinschoner kauft, wird hier immer vergleichbare Qualität finden (s. unten).

Entscheidend ist, dass das Material gut verarbeitet ist. Das lässt sich leider erst feststellen, wenn man die neuen Schienbeinschoner in der Hand hat. Beim Auspacken sollte vor allem die Verarbeitung der Nähte geprüft werden. Auch die besten Schienbeinschoner haben mal einen schlechten Tag und man erhält sogenannte Montagsware. 

Besonders wichtig sind die Nähte der Thaiboxschoner am Übergang zwischen Schoner und Fußschutz sowie am Klettverschluss. 

Ein Hinweis für den Wettkampfsport: Am Verschlusssystem dürfen sich keine Metallteile befinden! Das widerspricht den Wettkampfregeln. Für Hobbysportler ist das allerdings egal, auch meine Schützer haben Metallteile. 

Muay Thai Schienbeinschoner mit Schienbeinschutz und Spannschutz: Venum, BenLee, RDX und co.

Wie bereits beschrieben, bekommt man den Schienbeinschutz für das Kampfsporttraining bereits für kleines Geld. Die oben genannten Marken bieten absolut vorzeigbare Modelle für derzeit unter 50 € an. Von diesen Schienbeinschützern kann man einen stabilen Sitz sowie eine ausreichend starke Polsterung für wöchentliche Trainingseinheiten erwarten. 

Hier ein paar Empfehlungen: 

Venum Unisex Schienbeinschutz Challenger Schienbeinshoner, Schwarz/Matt, M
  • Höhequalität Skintexleder
  • Ultraleicht und multi-Dichte Schaum für ein bessere Schlagabsorption
  • Bewehrung am Schienbein
RDX Schienbeinschoner Kickboxen, Genehmigt SMMAF SATRA, Schienbeinschützer Thaiboxen Kampfsport Spannschützer, Maya Hide Leder, Schienbeinschutz Polster Muay Thai MMA Shin Guard Sparring, Herren Damen
  • Die RDX Schienbeinschoner sind aus leichtem Maya Hide Leder und einem Nylon Innenmaterial gefertigt, das für integrierte Haltbarkeit und Rissfestigkeit sorgt. Perfekt unterstützt dich beim Muay Thai, Kickboxen, MMA, BJJ, Karate und mehr.
  • Die CE zertifizierten, SATRA und SMMAF geprüften Schienbeinschützer sind mit einer Schockdispersionsschicht versehen, um die Stoßfestigkeit zu erhöhen. Der Gel Schock Schutz der Schale verstärkt den Schutz bei wirklich harten Trainingseinheiten.
  • EVA Lution Schaumstoff gepaart mit dem Infused Shock Dispersion Sheet sorgt für erstklassige Dämpfung. Dies ermöglicht es den Schützern, den schweren Druck nach außen und um die Oberfläche herum zu verteilen.
  • Taktisch platziertes QD-1 schweißableitendes Futter übertrifft die Erwartungen an die Belüftung und hält dein Schienbein trocken und frei von unangenehmen Gerüchen.
  • Die Quick EZ Klettverschlüsse sorgen für eine geschützte und verstellbare Passform und reduzieren die Gefahr des Verrutschens. Außerdem ermöglicht er eine optimale Beinbeugung, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.
Angebot
BENLEE Schienbeinschoner aus Kunstleder (1 Paar) Guardian Black S/M
  • Verschiedene Größen erhältlich
  • Hochwertige Schienbeinschoner von BENLEE
  • Verschiedene Größen erhältlich, Lieferumfang 1 Paar
  • Hergestellt aus Kunstleder
  • Mit 2 Klettverschlüssen für perfekten Halt

Letzte Aktualisierung am 7.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API (Keine Gewähr)

MMA Schienbeinschutz von Adidas und Venum 

Für das MMA Training kann man Schienbeinschoner günstig von Venum oder Adidas bekommen. Der deutsche Traditionshersteller Adidas steht für Qualität und ist besonders für Kämpfer geeignet, die eher stramme Waden haben. Soll heißen: Sie fallen vergleichsweise groß aus. Zumindest im Gegensatz zu asiatischen Herstellern, die ihre Ware zunächst für den asiatischen Markt und damit entsprechend kleiner produzieren.

Asiatische Modelle lassen sich aber meistens auf die gewünschten Ausmaße dehnen. 

Das gilt auch für die Mixed Martial Arts Schoner von Venum, dem renommierten thailändischen Hersteller der preislichen Mittelklasse. Das Unternehmen hat sich durch gute Produktionsqualität (und das Sponsoring bekannter Kämpfer) einen Namen gemacht und ist für mich nach wie vor die erste Wahl im mittleren Preissegment. 

Letzte Aktualisierung am 7.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API (Keine Gewähr)

Top Marken und Modelle: Fairtex, Booster & Elite Schienbeinschoner

Es gibt Premiummodelle für über 100 € und die sind oft, laut Kundenrezensionen, ihr Geld wert. Bekannt in diesem Preissegment sind vor allem etablierte asiatische Hersteller wie Fairtex und Twins und seit einiger Zeit auch Booster

Was bekommt man, wenn man mehr als das doppelte Geld investiert?

Echte Pro Schienbeinschoner, die in der Regel auch doppelt so lange halten, bzw. einfach härteren Trainingseinheiten standhalten. Wie gesagt, für Einsteiger lohnt sich diese Investition nur dann, wenn man sich dem Sport zumindest für die nächsten Jahre verschrieben hat. 

Wer nur einmal Schienbeinschutz kaufen möchte, und nicht alle Jahre wieder, darf sich gerne für erstklassige, oft handgemachte Verarbeitung entscheiden. Das Material ist hier oft widerstandsfähiger und das Polster dicker. Grundsätzlich kann man sagen, dass zum Beispiel bei Twins Muay Thai Schonern einfach mehr Material verbaut wird. Handelt es sich dabei um eine intelligente Komposition, behält es auch lange die Form und übersteht das Kickbox Training ungerührt für mehrere Jahre. 

Hier einige Beispiele für hochwertige Schienbeinschützer: 

Fairtex SP5 Muay Thai Schienbeinschoner für Männer, Frauen, Kinder | Hochwertig, leicht & langlebig | Erweiterter Schutz gegen Schienbeinschmerzen beim Training oder Sparring
  • Gelenkiges Fußpolster: Fairtex Kickbox-Schienbeinschoner passen ergonomisch für maximalen Komfort & Schutz. Hochwertiger Aufprallschaum schützt vor Verletzungen
  • Elastische Riemen & Klettverschlüsse: Fairtex Kampfsport- fairtex schienbeinschoner bieten sicheren & bequemen Sitz. Doppelte Riemen halten die Ausrüstung an Ort und Stelle.
  • Steigerung von Geschwindigkeit & Wendigkeit: Fairtex SP3 Schienbeinschoner fördern Mobilität & Agilität, verbessern die Geschwindigkeit. MMA Beinschutz minimiert Irritationen & steigert die Leistung.
  • Vielseitig einsetzbar: Fairtex Muay Thai Schienbeinschoner sind perfekt für Kickboxen, MMA, Kampfsport, Fitness, Training usw.
  • Authentisches Muay Thai: Kampfausrüstung aus dem Ursprungsland des Muay Thai, Thailand. Handgefertigt aus hochwertigem authentischem Leder. Erhältlich in Größen XS bis XL.
Booster Schienbeinschutz, V3, Silber, Shin Guards, Schienbeinschoner Größe M
  • BOOSTER Fight Gear Top Modell Schienbeinschoner
  • Befestigung durch zwei breite Klettverschlüsse
  • Extrem leicht durch Einsatz von modernstem Mikrofaser Material
  • Handgemacht in Thailand – bessere Dämpfung am Schienbein
  • Obermaterial: Skintex
Venum Elite Evo Schienbeinschoner – Khaki/Silber – M
  • Mikrofaserbezug (hergestellt in Japan)
  • Multi-Density-Schaum mit Verstärkung am Schienbein und dem Spann
  • Zwei breite Klettverschlüsse
  • Zwei große elastische Stützbänder: eins unter dem Fuß, das andere hinter der Ferse
  • Handgefertigt in Thailand

Letzte Aktualisierung am 7.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API (Keine Gewähr)

Pflege und Reinigung der Schienbeinschoner: Kickboxen und Putzen 

Es lohnt sich, pfleglich mit dem Material umzugehen, gerade dann, wenn man ein wenig mehr Geld investiert hat. Die erste Regel ist, das Material möglichst umgehend nach dem Training an die Luft zu bringen und keinesfalls in der Sporttasche zu belassen. 

Reinigung nach dem Training oder Wettkampf

Nach dem Training sind die Schienbeinschoner mit einem feuchten Tuch zu reinigen, und zwar innen und außen. Dann sollten sie möglichst schnell trocknen. Hierfür kann man die Schoner im Winter an die Heizung stellen oder im Sommer an die Wäscheleine hängen. 

Von Zeit zu Zeit sollten Oberfläche und Nähte kontrolliert werden. Beides ist vor allem deswegen wichtig, weil man den Trainingspartner mit beschädigtem Material verletzen könnte und das wollen wir nicht. 

Tipps zur richtigen Pflege

Bitte kein parfümiertes oder scharfes Reinigungsmittel an die Ausrüstung bringen. Letzteres greift die Oberfläche langfristig an und macht sie porös. Ersteres hinterlässt Rückstände, die einen Film bilden und das Material verhärten. Mit Wasser gründlich abwischen und ordentlich lüften reicht völlig aus. 

Wer sich für Echtleder-Schienbeinschützer entschieden hat, kann das Material in regelmäßigen Abständen mit hierfür vorgesehenen Mitteln nachfetten, ansonsten gilt das Gleiche wie oben. 

Danny T. Schneider

Schreibe einen Kommentar