Welche Fitnessgeräte zum Abnehmen?

Bevor ich die Frage beantworte, welche Fitnessgeräte am besten zum Abnehmen geeignet sind, schauen wir uns kurz die Anforderungen dafür an. Ein effektives Sportgerät zum Abnehmen verbraucht nicht einfach nur viele Kalorien, wie wir gleich sehen werden. 

Anhand nachvollziehbarer Kriterien gebe ich anschließend Tipps für die richtige Kaufentscheidung. Damit dein neues Home Fitnessgerät nicht einfach nur verstaubt. 

Alle in diesem Artikel verwendeten Produktlinks sind Partnerlinks, freundlicherweise bereitgestellt von Amazon.

1. Mit Vorliebe abnehmen: welches Fitnessgerät passt zu dir?

Wenn ich an Fitnessgeräte für zu Hause denke, dann sehe ich in erster Linie einen Keller vor mir. Da landen die Dinger nämlich, nachdem sie ein halbes Jahr verschämt und verstaubt in der Ecke gestanden haben.

Ich weiß das, ich habe während meiner Studienzeit viele Keller ausgeräumt. 

Damit dein neues Sportgerät nicht dasselbe Schicksal ereilt, solltest du zunächst darüber nachdenken, welchen Sport zu Hause du die nächsten Monate betreiben möchtest. Denn das wirst du müssen, um effektiv abzunehmen

Mir ist nicht klar, warum einige Mitbürger sich von TV, Internet und windigen Verkäufern den neuen FATBUSTER 3000 (Name von der Red. geändert) aufschwatzen lassen, wenn ihnen schon bei dem Gedanken, das Ding täglich zu benutzen, die Galle hochkommt. 

Was nutzt es denn, dass Laufen 10 – 20 % mehr Kalorien verbrennt als Radfahren, wenn der Nutzer Laufen hasst (und es bald drangibt), sich die Gelenke ruiniert oder nach 13 Minuten entnervt aufgibt, weil er nicht die richtige Belastungsintensität findet. 

Kalorienverbrauch in 30 min. pro Sportart

Aktivitäten57 kg Person70 kg Person84 kg Person
Gewichtheben, allgemein90112133
Aqua-Aerobic120149178
Stretching, Hatha Yoga120149178
Calisthenics: moderat135167200
Aerobic: low impact165205244
Stepper180223266
Gewichtheben, anstrengend180223266
Step-Aerobic, low-impact210260311
Aerobic: high impact210260311
Heimtrainer-Fahrrad, moderat210260311
Rudermaschine, moderat210260311
Calisthenics; anstrengend240298355
Radfahren (draußen) 20 km/h240298355
Zirkeltraining, allgemein240298355
Laufen (8 km/h)240298355
Rudermaschine, anstrengend255316377
Ellipsentrainer, allgemein270335400
Boxen; Sparring270335400
Skitrainer, allgemein285353422
Step-Aerobic, high-impact300372444
Laufen (10 km/h)300372444
Heimtrainer-Fahrrad, anstrengend315391466
Radfahren (draußen) 25 -30 km/h360446533

Damit ist nicht gesagt, dass ein effektives Sportgerät zum Abnehmen nur etwas sein kann, was man bereits in der Vergangenheit gemacht hat. Im Gegenteil, neues zu entdecken macht für viele den Reiz des Sports aus. 

Nur hilft es nicht, die hoffentlich jahrelange Beziehung zum neuen Fitnessgerät mit Groll und Abneigung zu beginnen. 

2. Den richtigen Skill Level finden

Einige Fitnessgeräte zum Abnehmen haben den Vorteil, dass sich Belastungen stufenweise dosieren lassen. Das ist natürlich gerade für Einsteiger ein Vorteil.

Wie erwähnt, ist zum Beispiel Laufen für viele Einsteiger ohne professionelle Begleitung schwierig, weil die eigene Leistungsfähigkeit meist massiv überschätzt wird. Die Folgen sind nicht nur demotivierend, sondern können bei falschem Laufstil auch Verletzungen nach sich ziehen. 

Ich rate generell davon ab, sich ein Laufband für zu Hause anzuschaffen, wenn man zuvor nicht zumindest einige Wochen draußen oder im Studio regelmäßig gelaufen ist. Zumal die meisten Geräte für den Heimbereich ohnehin nur traurige Abbilder professioneller Studiogeräte sind. 

Ähnlich verhält es sich mit dem Boxtraining, einschließlich Sandsacktraining. Ich halte diese Art Workout (neben einer anderen, ich komme später dazu) für das effektivste Training überhaupt und kann es jedem nur ans Herz legen. 

Allerdings habe ich auch schon gesehen, wie Neulinge am Sandsack trainieren. Das ist nicht nur ineffektiv, sondern endet auch mal mit verstauchten Handgelenken. 

Wer sich für diese Art Fitnessgeräte zum Abnehmen entscheidet, muss nicht unbedingt Boxen lernen. Er sollte aber genug Motivation mitbringen, um sich zuvor ein paar Schulungsvideos über Tritt- und Schlagtechniken und vielleicht auch über Trainingsaufbau anzuschauen. 


Mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt (s. Datenschutzerklärung).

3. Ein effektives Sportgerät zum Abnehmen macht was?

Welches Ziel soll erreicht werden? Ohne klare Zielformulierung kann es keine Effektivität geben. 

So manch eine kommt ins Fitnessstudio und sagt, dass sie abnehmen möchte und meint aber etwas ganz anderes. Eigentlich möchte sie fitter werden. Und mit “fitter werden” meint sie, dem Vorbild aus TV, Instagram oder sonstwoher optisch ein wenig näher zu kommen. 

Das ist ein legitimes Ziel. Es ist aber nicht “abnehmen”. 

Gewichtsreduktion allein durch den Sport zu erreichen ist ohnehin relativ schwer, sei es draußen, im Studio oder in den eigenen vier Wänden. 

Nehmen wir an, dass ein Kilo Körperfett ungefähr 7000 kcal wert ist (natürlich ist das nur ein Näherungswert), dann würde der zusätzliche Verbrauch von 500 kcal täglich zum Verlust von einem Pfund Fett pro Woche führen – gesetzt, dass die Kalorienaufnahme dem errechneten Tagesverbrauch entspricht. 

Außerdem ist durch reines Abnehmen wenig gewonnen, wenn man danach aussieht, wie eine leerer Beutel. Fettreduktion ist die Voraussetzung, aber Form und Proportionen bekommt man nur durch Muskulatur. 

Wer Fitnessgeräte für zu Hause zum Abnehmen sucht, sollte nicht nur zugunsten der Kalorienbilanz darauf achten, dass möglichst viele Muskeln beteiligt sind. Zumal diese Muskeln für einen erhöhten Grundverbrauch sorgen und der wiederum macht es leichter, die Figur zu halten.

Das Körpergewicht ist kein Handgepäck – man ist nicht “safe”, wenn man unter einem bestimmten Gewicht ist.

Wer gleichzeitig Muskulatur aufbaut, wird es schwer haben, schnell abzunehmen. Schon deswegen rate ich davon ab, sich ein Zielgewicht zu setzen – eine Zielfigur ist wesentlich sinnvoller.

4. Platz da?! – Wie groß darf es denn sein?

Kleine Sportgeräte zum Abnehmen haben den Vorteil, dass man sie bei Nichtbenutzung platzsparend verstauen kann. 

Das kann auch zum Nachteil werden, wenn die Geräte aus den Augen und aus dem Sinn sind. Generell ist aber darauf zu achten, dass das Fitnessgerät tatsächlich vollständig aufgebaut und notfalls verbleiben kann, ohne dass man darüber stolpert. 

effektives sportgerät zum abnehmen

Zum Thema Platz rechne ich auch etwaige Lärmentwicklung. Großgeräte, aber auch Boxsäcke (Ketten) können teilweise ganz schön geräuschintensiv sein. Hier ist entweder ein Ort zu finden, bei dem weder Mitbewohner noch Nachbarn belästigt werden oder, falls das nicht möglich ist, auf eine Alternative auszuweichen. 

Abmessungen sind im Vorhinein in Erfahrung zu bringen, die Geräuschentwicklung bei einigen Sportgeräten für zu Hause ist leider nicht immer genau abzuschätzen. 

5. Am Konto abnehmen? Fitnessgeräte für zu Hause kosten Geld

Die Erkenntnis ist wahrscheinlich nicht neu, aber man sollte sich vor Augen halten, dass es zwischen den verschiedenen Sportgeräten zum Abnehmen für zu Hause doch erhebliche Preisunterschiede gibt. 

Je nachdem, welche Qualität man sucht, kann dieser Unterschied auch mal 1000 € betragen. 

Man erkauft sich damit Unabhängigkeit von monatlichen Studiogebühren, Fahrtkosten, selbsternannten Trainingspartnern und ekligen Umkleiden. Dennoch müssen die Kosten natürlich zu stemmen sein, ohne dass man sich verschuldet.

Auf der anderen Seite sollte es natürlich auch als eine Investition in die Zukunft gesehen werden und, falls notwendig, das Commitment widerspiegeln, das man bereit ist, einzugehen.

Für Anfänger halte ich es für vertretbar, die Summe zu investieren, die ein mittelklassiges Studio in einem Jahr kosten würde. Ich würde also nicht mehr als etwa 400 € ausgeben, ohne zu wissen, ob ich den Sport wirklich längere Zeit betreiben würde. 

Das gesagt: natürlich muss man sich auch das leisten können. Wenn nach der Investition kein Geld mehr für die Miete da ist, ist nichts gewonnen. 

Beste Fitnessgeräte zum Abnehmen

Anhand der vier objektiv messbaren Kriterien:

  • Skill Level
  • Effektivität
  • Platzbedarf
  • Kosten

schauen wir und die besten Angebote im Internet mal an. 

Ich habe dabei eine kleine Vorauswahl getroffen und weder diese unseligen Teleshop-Geräte berücksichtigt, noch Heimtrainer/Fahrräder.

Sorry, ich glaube einfach, dass die meisten von uns nicht noch zu Hause auf dem Hintern sitzen sollten. Fahrradfahren macht Spaß, frische Luft aber auch. 

Laufbänder

Skill Level: mittel

Effektivität: mittel

Platzbedarf: hoch

Kosten: hoch

Laufbänder für zu Hause lassen sich generell in feinen Abstufungen einstellen. Anfängern fällt es daher auf stationären Geräten zumeist leichter, das richtige Niveau zu finden, als draußen auf der Straße. 

Zudem ist man vor zu hartem oder unebenen Untergrund geschützt. Dennoch muss man sich auch für das Laufband zu Hause einen gesunden Laufstil aneignen und auf passendes Schuhwerk achten

Es gibt Studien, die besagen, dass über 90% der regelmäßigen Jogger im Laufe ihrer Karriere Gelenkprobleme bekommen. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen aus dem Fitnessstudio, wo teilweise noch sehr junge Menschen, überwiegend Frauen, angeben, dass sie bestimmte Übungen nicht machen können, weil durch das Joggen Bewegungseinschränkungen bestehen. 

Der Gedanke, Laufen sei die einfachste Form mit dem Sport anzufangen, könnte sich rächen. 

Die Effektivität im Sinne des Kalorienverbrauchs ist vergleichsweise hoch (s. o. Tabelle). Allerdings muss man durchgehendes Laufen (nicht Walken) erst einmal eine Weile durchhalten können. 

Selbst dann ist wenig bis gar nichts für die Muskulatur getan. Wer glaubt, er könnte durch Laufen Hintern und Oberschenkel formen, sollte sich professionelle Läufer mal anschauen. Über Muskulatur im Oberkörper brauchen wir an dieser Stelle nicht reden. 


Mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt (s. Datenschutzerklärung).

Der Platzbedarf ist eher hoch und natürlich gehören Laufbänder zu den teuersten Fitnessgeräten zum Abnehmen, die man sich anschaffen kann. Das liegt einfach an der verbauten Technik. 

In dem Zusammenhang: von mechanischen Laufbändern für zu Hause würde ich den allermeisten Leuten abraten. 

Bei den Geräten unter 1000 € sind vor allem das Sportstech F37 (s. Video) und das Fitifito FT850 zu empfehlen. Beide Geräte verfügen über eine angemessene Spitzenlaufleistung von 20 km/h, entwickeln dabei vertretbare 75 dB und sind natürlich mit allerlei technischen Gimmicks (Bluetooth, MP3) ausgestattet.

Vor allem aber verfügen sie über eine angemessen lange und breite Lauffläche. Während ersteres nur für große Menschen interessant ist, sind gerade Anfänger mit eher unökonomischem Laufstil auf eine breite Lauffläche angewiesen. 

Das Modell von Fitifito lässt sich übrigens platzsparend zusammenklappen. 

Rudergeräte

Skill Level: niedrig

Effektivität: mittel bis hoch

Platzbedarf: mittel

Kosten: hoch

Eines vorneweg: auch bei Rudergeräten sollte man nicht an der falschen Ecke sparen. Es gibt Modelle praktisch in jeder Preisklasse und für viele davon gibt es zig Rezensionen von verzweifelten Kunden, die den Plastikschrott noch nicht einmal für den Rücktransport auseinander gebaut bekommen haben. 

Davon abgesehen schätze ich Rudergeräte mehr als das Laufen, da hier, bei annähernd gleichem Kalorienverbrauch, mehr oder weniger der ganze Körper involviert ist. 

Und auch wenn Rudern natürlich gelernt sein will, ist das Verletzungsrisiko tendenziell geringer als beim Laufen. Schlechte Ruderer sehen zumeist einfach nur doof aus, tun sich aber nicht weh. Insofern ist der Skill Level mit niedrig anzusetzen. Der Platzbedarf ist etwas höher, allerdings lassen sich viele Geräte zusammenklappen. 

Bei Rudergeräten mit Luftwiderstand sollte die Geräuschentwicklung nicht unterschätzt werden. Selbst unsere professionellen Studiogeräte von Concept 2 machen teilweise ganz schön krach. Die meisten Geräte funktionieren aber mit Magnetwiderstand oder, was ich persönlich besonders stark finde, mit Wasser. 


Mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt (s. Datenschutzerklärung).

Aus den beiden Kategorien stechen diese besonders mit ihren Werten hervor:

Spezifikationen laut Anbieter:

  • Regulierbarer Wasserwiderstand
  • 111 cm Aluminium-Ruderschiene
  • Geeignet bis 200 cm Körperlänge
  • Geeignet bis 150 kg Körpergewicht
  • Trainingscomputer mit Bluetooth
  • Online-Trainingsprofile verfügbar
  • Klappmaß: 119 x 50,5 x 142 cm

Skandika Nemo III

Wasser-Rudergerät

Spezifikationen laut Anbieter:

  • 13 kg Schwungmasse
  • 8 Widerstandsstufen
  • Trainingscomputer mit Pulsempfänger
  • Geeignet bis 130 kg Körpergewicht
  • Leiser Riemenantrieb
  • Leicht zu verstauen (Take-To-Carry)
  • Klappmaß: 112 x 47 x 145 cm 

AsVIVA RA14

Rudergerät mit Magnetwiderstand

Für nicht ganz kleine Personen ist vor allem die Länge der Ruderschiene zu beachten, auf welcher der Sitz läuft. Schließlich will man die Bewegung auch vollständig ausführen können. Einige Hersteller machen gar keine Angaben dazu und wenn man sich die Produktfotos anschaut, dann weiß man auch warum. 

Mit Rudern kann man ein hervorragendes Intervalltraining aufziehen oder einfach ein bisschen Strecke machen. Bei letzterem könnte man sich sogar nebenher seine Lieblingsserie anschauen. 

Nicht das günstigste Fitnessgerät zum Abnehmen, aber durchaus eine attraktive Alternative für den Sport zu Hause. Tipp: wer gleich auf Profiqualität setzen möchte, kann sich bei Amazon mal nach gebrauchten Concept2 Rudergeräten umsehen. 

Diese sind durch den Luftwiderstand wartungsarm, aber, wie gesagt, ein bisschen lauter.

Unterhalb von 500 Euro kenne ich kein Gerät, das ich hier vorbehaltlos empfehlen könnte. Unterhalb von 500 Euro kenne ich kein Gerät, das ich hier vorbehaltlos empfehlen könnte. Zusätzlich werden noch geringe Kosten für eine Unterlegmatte fällig, auf die man aber besser nicht verzichten sollte.

Fitness Trampolin

Skill Level: niedrig

Effektivität: mittel

Platzbedarf: mittel

Kosten: mittel

Jumping Fitness ist seit einer Weile ein echter Renner in den Fitnessstudios.

Die Verletzungsgefahr ist gering und damit auch die Einstiegshürde für Neulinge. 

Im Gegensatz zu den anderen Geräten habe ich dieses noch nicht selbst benutzt und kann die Effektivität daher nur als Zuschauer beurteilen. Sieht man in die Gesichter der Teilnehmer, wenn der Kurs zuende ist, scheint diese aber doch recht hoch zu sein. 

Mit der Einschränkung, dass auch hier der Schwerpunkt ganz klar auf Fettverbrennung gelegt wird, zu Ungunsten eines muskulären Trainings. 

Allerdings frage ich mich, wie sehr sich das Trampolin wirklich als Fitnessgerät für zu Hause zum Abnehmen eignet. Alleine und ohne Instructor im Eigenheim rumhüpfen könnte schnell nicht nur langweilig werden, sondern auch mangels Antrieb weniger effektiv. 

Wer damit kein Problem hat, der findet in dem Fitness Trampolin eine vergleichsweise günstige Lösung fürs Home Gym, die ebenfalls platzsparend zu verstauen ist. 

Beides trifft auf das Modell der Traditionsmarke Hammer zu, wobei wir uns hier mit derzeit 170 € in der preislichen Mittelklasse befinden. Dafür bekommt man aber auch schon ein semi-professionelles Gerät.


Mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt (s. Datenschutzerklärung).

Empfehlen würde ich das Fitness Trampolin jemandem, der bereits Kurse gemacht hat und so begeistert ist, dass er gerne zu Hause weitermachen möchte. Wer bisher keine Ahnung von Jumping Fitness hat, könnte sich relativ traurig und milde hopsend auf den Ding wiederfinden. 

Schlingentrainer / Widerstandsbänder

Skill Level: mittel bis hoch

Effektivität: mittel bis hoch

Platzbedarf: niedrig 

Kosten: niedrig bis mittel

Unter dem Punkt fasse ich mal alle Bänder zusammen, die mir schon oft ein effektives Training zu Hause ermöglicht haben. 

Der größte Vorteil gleich vorweg: Schlingentrainer und Widerstandsbänder können, vor allem in Kombination, ein komplettes Fitnessstudio ersetzen. Sicher, Krafttraining ist irgendwann durch den Widerstand limitiert, aber wer die Fitnessgeräte für zu Hause für Muskelaufbau und Bodyforming nutzen möchte, hat mit diesen Sets alles, was er braucht. 

Unter anteiliger Verwendung des Körpergewichts (Schlingentrainer) und verschieden starker Gummibänder können Beine, Bauch, Rücken, Schultern und Arme trainiert werden. 

Allein: man muss schon wissen, wie es geht und da ist ein Full-Body-Workout vielleicht etwas komplexer als Rudern oder Laufen. Autodidakten können sich aber einiges im Internet abschauen. 


Mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt (s. Datenschutzerklärung).

Hat man erst einmal ein paar Übungen sicher drauf, kann man daraus einen sehr schönen (anstrengenden) Zirkel bauen, der auch in Sachen Fettverbrennung keine Wünsche offen lässt. 

Wer in dieser Weise ein Self-Starter ist und sich immer wieder neu inspirieren lässt, der findet in den Bändern vielfältige Fitnessgeräte zum Abnehmen, die lange Spaß machen. Noch dazu für eine unschlagbar günstigen Preis. 

Den Schlingentrainer muss man nicht im Original von TRX kaufen, es gibt ein verlässliches Modell von Septagon Sports® für unter hundert Euro, einschließlich Türanker und Fußschlaufen. 

Widerstandsbänder sollte man im Set bestellen, um wirklich alle Muskeln angemessen trainieren zu können. Die Bänder können dann in Kombination oder einzeln genutzt werden. Ein günstiges Komplettset gibt es von INTEY.

Für mich zählen diese Bänder zu den effektivsten Fitnessgeräten für zu Hause, wenn man damit umzugehen weiß oder zumindest gewillt ist, es zu lernen. 

Das finanzielle Investment für den Einstieg ist gering und der Platzbedarf quasi bei null. Das hat natürlich auch den Vorteil, dass man seine Sportgeräte praktisch überall mit hinnehmen kann. 

Spezifikationen laut Anbieter:

  • Artikelgewicht: 1,28 KGS
  • Sicherheitsgewicht: 500 KGS
  • Fuß wiegen Länge: 62.48 cm
  • Türankerlänge: 46.23 cm
  • Griffe Strap Länge: 41.15 cm
  • Hauptgurte (einstellbar): 109.98 cm – 200.15 cm
  • Karabiner: Hochleistungskarabiner aus Zine-Legierung

KEAFOLS Schlingentrainer

Kurzhanteln / Langhanteln

Skill Level: mittel bis hoch

Effektivität: hoch

Platzbedarf: niedrig bis mittel

Kosten: niedrig bis mittel

Die Transportfähigkeit ist bei Kurz- und Langhanteln eher nicht gegeben und der Platzbedarf ist, zumindest bei der Langhantel, geringfügig höher. 

Dafür eröffnen Hanteln natürlich noch mehr Trainingsbereiche und dadurch in letzter Konsequenz noch mehr Abwechslung. Man kann sowohl ein Krafttraining als auch ein Muskelaufbau- / Bodyforming-Workout als auch ein Zirkeltraining aufziehen. 

Letzteres kann in einem CrossFit-Training enden, ein Sport, den ich zwar nicht ausübe, den ich aber für hocheffektiv halte – sofern man ihn richtig macht. 

Anfänger sollten für effektives Fitnesstraining zu Hause zunächst auf die Zeitintervalle verzichten und für einige Zeit viele Sätze mit hohen Wiederholungszahlen (und niedrigem Gewicht) als Grundlagentraining ausführen. 

Die meisten Übungen aus diesem Trainingsbereich werden mit der Langhantel durchgeführt, zum Beispiel Squats, Kreuzheben und Military Press. Dafür muss man nicht unbedingt eine Olympiahantel besitzen. Für zu Hause, gerade bei geringem Platzangebot, tut es auch eine gewöhnliche Langhantel mit 30 mm Scheibenaufnahme. Die gibt es in verschiedenen Längen ab 120cm.

Langhantel von ScSports in verschiedenen Größen

Das Modell von ScSports gibt es in drei verschiedenen Varianten und reicht zum Einstieg als Langhantel für zu Hause völlig aus:

  • 120cm (110 kg Maximalbelastung)
  • 160cm (120 kg Maximalbelastung)
  • 180cm (150 kg Maximalbelastung

Kurzhanteln ergänzen das Fitnessprogramm sinnvoll und ermöglichen noch mehr Übungen, gerade für die kleinen Muskeln, wie Bizeps, Trizeps und Deltoideus. 

Wer sich nicht gleich einen ganzen Satz anschaffen möchte, wodurch die Investition an Platz und Geld natürlich wieder steigt, der sollte sich zumindest ein Set mit abnehmbaren Gewichten zulegen. Das ist vergleichsweise günstig.

Der Scheibenwechsel ist schnell gemacht und so können die Hanteln mit dem jeweiligen Leistungsstand mitwachsen. Von der Firma Hop-Sport gibt es ein Kurzhantel-Set in verschiedenen Gewichtsklassen. 

Hop-Sport Kurzhantelset

  • 2 x 20 kg
  • 30 mm Bohrung
  • Gusseisen
  • Gewinde & Sternverschlüsse

Home Fitnessgeräte müssen mehr können als einfach nur Fett verbrennen. Wer sinnvoll trainieren will und in absehbarer Zeit nicht nur einen dünnen, sondern einen knackigen Körper haben will, für den sind Hanteln als effektives Sportgerät zum Abnehmen genau das richtige. 

Fazit: Das beste Fitnessgerät zum Abnehmen passt sich an die Gegebenheiten an

Meiner eigenen Vorliebe für vielseitige Übungen zum Trotz: wer einfach nur seinen Feierabend ein wenig aktiver gestalten will, ohne sich ein komplettes Programm aufzubauen, der ist mit Laufband oder Rudergerät gut bedient. 

Die lassen zwar nur eine Bewegung zu, aber auf diese kann man sich dann wenigstens konzentrieren. 

Jumping-Fitness Trampoline sind für Menschen geeignet, die ein bisschen von der Kursatmosphäre in die eigenen vier Wände holen wollen oder vielleicht privat vor dem nächsten Kurs ein bisschen üben möchten. 

Immerhin kann man seine Wunschmusik spielen und vielleicht eines der zahlreichen Videos auf YouTube nebenher laufen lassen. 

Die wichtigste Botschaft: auch wer zunächst nicht viel Geld (und Platz) investieren möchte, kann sinnvoll trainieren. Die besten Fitnessgeräte zum Abnehmen sind nicht unbedingt die teuersten. 

Allerdings sollte man die Finger von “innovativen” Fitnessgeräten aus der Werbung lassen und sich stattdessen ein paar Widerstandsbänder oder gleich einen Satz Gewichte anschaffen. Diese Geräte haben über die Jahre (teils Jahrzehnte) bewiesen, dass sie den Job der Körperformung erfüllen können und das wird auch in Zukunft so bleiben. 

Allein, ein wenig Geduld mit dem eigenen Lernprozess ist hier gefragt. Es dauert ein bisschen, bis man ein Repertoire an Übungen so beherrscht, dass man wirklich ins Schwitzen kommt. 

Dafür wird man aber auch mit einem hoch effektiven Training belohnt!

Alles gelesen und immer noch Fragen?

Nimm doch einfach und unverbindlich Kontakt auf:

Das könnte dich auch interessieren: